Thailands Leckerbisschen Home

Home | Thailand Reiseführer | Thailand Rezepte
Wie kocht man mit dem Wok | Wok Rezepte | Wok Test | Wok Shop
Edelstahl Wok | Gusseisen Wok | Tipps

Wok

Wok: Kochen mit dem Wok und Wok Empfehlungen

Kochen mit dem Wok wird immer beliebter. Warum? Das erfahren Sie hier. Tipps zum Kochen im Wok, Rezepte und Empfehlungen welcher Wok der Beste ist.

Kochen im Wok ist nicht nur schnell, sondern auch besonders gesund. Dies liegt an der besonderen Methode des "Pfannenrührens". Die Zutaten werden kleingeschnitten und sehr schnell im heissen Wok gegart und schnell gerührt, so dass alles noch knackig bleibt. Wenn Sie keinen Wok zur Hand haben, können Sie auch eine grosse Pfanne für die Wok-Rezepte benutzen. Der Vorteil beim Wok sind jedoch die runden gebogenen Wände, bei denen Sie gut rühren können, ohne dass etwas herausfällt.

Vor dem Kochen mit dem Wok sollte man alle Zutaten kleinschneiden und in Schüsseln neben dem Wok platzieren, ebenso die Saucen und Gewürze, die man benötigt. Dann kann es losgehen. Die Zutaten werden nach und nach in den Wok gegeben und dabei ständig gerührt. Idealerweise benutzt man zum Rühren einen Löffel, der der Wölbung des Woks angepasst ist. Ersatzweise kann man auch einen normalen Rührlöffel verwenden. Dieses ständige Rühren nennt man auch "Pfannenrühren". Natürlich sind auch alle anderen Garmethoden, wie Schmoren, Kochen, Frittieren und Dämpfen möglich. Wir selbst haben auch schon Rühreier im Wok zubereitet und benötigen fast gar keine 'normale' Pfanne mehr in unserer Testküche. Das Pfannenrühren ist aber die Methode, für die sich ein Wok im Vergleich zu anderen Pfannen am besten eignet.

Wir verwenden für das Kochen im Wok einen Trick. Da uns kein Gasherd zur Verfügung steht - wir aber eine ähnlich grosse Hitze erzeugen möchten - setzen wir den Wok auf die grösste Herdplatte, selbst wenn der Wokboden kleiner ist, als diese Herdplatte. So nutzen wir die volle Hitze der grossen Herdplatte, um auch die Wokseiten zu erhitzen.

Weitere Tipps finden Sie auf unserer Wok Fragen und Antworten Seite.

Pfannenrühren mit dem Wok

Beim Pfannenrühren im Wok rührt man die Zutaten ständig und schnell, so daß sich alle Zutaten ständig mit der Oberfläche am heißen Wokboden und am Wokrand befinden. So wird das Gemüse, Fleisch, Fisch sehr schnell gar. Aufgrund der großen Hitze schließen sich die Poren schnell und alles ist vitaminschonend und schnell gar. Bei der Zubereitung eines Wok-Gerichts wird mit den Zutaten, die die längste Garzeit haben, begonnen. Zum Schluß wird das Gemüse in den Wok gegeben, da Gemüse die geringste Garzeit hat. Wichtig ist vor allem, daß der Wok sehr sehr heiß wird. Trotz des kleinen Wokbodens empfiehlt es sich bei Elektroherden eine größere Kochfläche zu nehmen, so daß die Seiten auch heiß werden. Denn das Garen findet ja auch vor allem an den großen Wokseiten statt.

Silit Wok Professional
Silit Wok - unser Lieblingswok

Sollte man Fleisch zubereiten, empfiehlt es sich manchmal, das Fleisch separat zu braten. Man bratet dazu das Fleisch zuerst an, nimmt es danach aus dem Wok und stellt es beiseite. Den Wok kann man mit Küchenpapier auswischen und nochmal etwas Öl hineingeben. Erst dann wird das Gemüse gebraten und das Fleisch zum Schluß wieder zum Gericht gegeben. Üblicherweise kann man aber alle Zutaten nacheinander in den Wok geben und sich das Herausnehmen des Fleisches sparen.

Wenn kein Wok zur Verfügung steht, kann man ersatzweise auch eine große Pfanne verwenden.

Wie das Wok kochen praktisch aussieht, zeigt unser Kochen im Wok Video ganz oben.

Welcher Wok ist der richtige für mich? Tipps zum Wok kaufen

Bei der Auswahl des Woks sind folgende Kriterien wichtig:

Thailändischer oder chinesischer Wok?

Ein thailändischer Wok hat einen langen Griff und ähnelt einer großen Pfanne mit rundem Boden. Man könnte also auch Wok Pfanne sagen. Ein chinesischer Wok hat an beiden Seiten Griffe. Wichtig für europäische Küchen ist bei beiden Versionen ein abgeflachter Boden, damit er auf dem Herd stehen kann.

Woks gibt es in den unterschiedlichsten Materialien und Preislagen. Wenn man viel mit dem Wok kochen möchte, lohnt es sich ein paar Mark mehr auszugeben.

1. Woks aus Gußeisen Gusseisenwoks sind sehr schwer und haben den Vorteil sehr heiß zu werden. Beim Kauf sollte man darauf achten, einen Qualitätswok zu kaufen (diese sind für fast alle Herdarten geeignet). Günstige chinesische Eisenwoks aus dem Asia-Shop können nämlich leicht anfangen zu rosten und sind sehr rau und schwer zu reinigen.

2. Woks aus Eisenblech Einfache chinesische Woks aus Eisenblech gibt es z.B. in Asia-Läden. Diese Woks können sich bei großer Hitze allerdings leicht verbiegen.

3. Woks aus Edelstahl Edelstahlwoks verbiegen sich auch bei großer Hitze nicht und können auf jeder Herdart eingesetzt werden. Daher lohnt es sich, ein paar Mark mehr auszugeben. Gute Woks aus Edelstahl gibt es zum Beispiel von der Firma Fissler und WMF.

4. Beschichtete Woks Beschichtete Woks gibt es z.B. von Tefal und Silit und können auf jeder Herdart - auch Induktionsherde - eingesetzt werden und sind unsere Lieblings-Woks! Sie kombinieren die Eigenschaften von Gusseisen Woks mit den Eigenschaften von Edelstahl Woks und sind ideal zum Kochen.

Unsere Lieblingswoks in der Übersicht

Wo gibt es Lebensmittel für den Wok?

Bei Asiafoodland finden Sie eine grosse Auswahl an Lebensmitteln für den Wok aus Asien und schöne Geschenkpakete.

Banner 2

Wok Tests:

Edelstahl Woks

Gusseisen Woks

Tefal Wok

Silit Wok

WMF Wok

Jamie Oliver Wok

Fissler Wok

Unsere Lieblings-Wok Bücher:

Wok-Buch

Unsere Lieblings Wok Bücher

Wo gibt es Zubehör und Zutaten für's Wok kochen?

Wok Lebensmittel bei Asiafoodland

© Alle Rechte sind leckerbisschen.de vorbehalten
Weiterverwertung und Druck nur mit Erlaubnis