Thailands Leckerbisschen

Home | Thailand Reiseführer | Thailand Rezepte
Bangkok:
Hotels | Flug |Sehenswürdigkeiten | Restaurants | Shopping | Nightlife | Tipps

Taxi Fahren in Bangkok

Taxi in Bangkok

Taxi fahren in Bangkok ist gar keine einfache Sache. Zunächst muss der Taxi Fahrer gut englisch sprechen, um das gewünschte Fahrtziel zu verstehen. Dabei kann man schon so manches mal verzweifeln. Beispiel Dialog:

"Please drive me to the Marriott Hotel"

"Where?"

"MARRIOTT"

"Where?"

Jetzt wird es Zeit für die Visitenkarte des Hotels mit thailändischer Schrift und der Taxifahrer sagt

"Oh, the Malliott" - sowas kann man natürlich nicht wissen. Genauso auch schon mit dem Hilton Hotel passiert, da die Thais die letzte Silbe betonen, so ungefähr wie man in Deutschland den Fussballer "Ailton" ausspricht. Man fühlt sich ein wenig wie im falschen Film.

Hat man diese Hürde geschafft, gibt es die Sorte Taxi Fahrer, die einen dann geradewegs ins Hotel bringen. Wenn man Pech hat, steht man an der nächsten Ecke und wird gefragt, ob man nicht doch noch eine Stadtrundfahrt machen will oder zu einem ganz tollen Shopping Center möchte, da bis zum Hotel oder gewünschten Ziel soviel Stau sei. Dann sollte man unmissverständlich sagen, dass man nur an dem einen Fahrtziel interessiert ist oder sonst aussteigt.

Nach dieser kleinen Einleitung nun noch ein paar weitere Tipps, um möglichst wenig genervt das Taxi fahren zu überleben:

Preise

Am sichersten und einfachsten ist es, wenn auf Nachfrage beim Fahrer, ob er nach dem "Taxi-Meter" (das rot leuchtende Zeichen in der Frontscheibe) abrechnet ein "Yes" als Antwort kommt. Achtet man nicht darauf und steigt einfach ein, könnte es sein, dass findige Taxifahrer versuchen einen teureren Preis abzurechnen. Ist man resolut genug findet man eine Einigung, die für beide Seiten okay ist. Am besten ist es jedoch nach Taxi-Meter abzurechnen. Ausnahmen gibt es für bestimmte Touren, z.B. zum Flughafen, die gerne per Festpreis abgerechnet werden. Üblich ist für die Strecke zum Flughafen 300 - 400 Baht plus Mautgebühren für die Autobahn.

Preisbeispiele:

Flughafen - Hotels am Fluss: ca 400 Baht plus 70 Baht Maut
Silom Road - Khaosan Road oder Altstadt: ca 70 Baht

Der Fahrtpreis variiert innerhalb der Stadt zwischen 50 bis 100 Baht und beginnt mit einem Preis von 35 Baht.
Sie möchten auch an Ihr Ziel kommen? Das ist am einfachsten wenn Sie dem Taxifahrer eine Karte auf "Thai" mit dem Namen des Gästehauses oder Hotels (als Bsp.) vorlegen oder einen thailändischen Stadtplan dabeihaben. Aber auch das hilft nicht immer, da viele Taxifahrer mit der Karte nichts anfangen können. Wenn alle Stricke reissen, hatten wir schon Taxifahrer, die einfach einen anderen Taxifahrer nach dem Weg gefragt haben, oder die besser englisch sprachen. Irgendwie kommt man schon ans Ziel ...

Taxi Farben

Bis vor zwei Jahren habe ich in Bangkok überwiegend blau-rote oder gelb-grüne Taxen gesehen. Seit dem Jahr 2005 sind mir dann erstmals auch pinkfarbene Taxis in Bangkok ins Auge gefallen. Das reicht jedoch nicht, denn es gibt inzwischen auch hell-orangefarbene und dies scheint nicht das Ende der Farbskala zu sein. Alle haben eines gemeinsam, das "Taxi-Meter" -Schild auf dem Dach des PKWs. Der Grund der leuchtenden Farbe ist ganz einfach, denn je auffälliger desto besser fürs Geschäft.

Taxi rot    Taxi pink

Taxi Bangkok     Taxi blau     Taxi Meter


Fahrtziel erklären

Mir ist es einmal passiert dass ich in das "Hilton" wollte und der Fahrer schnurstracks losfuhr und nach 15 Minuten nachfragte, wo es sei. Dann verstand er mich überhaupt nicht, es war einfach eine Tortur. Erst nach 3-6 maligen Aussprechen des Namens ging mir ein Licht auf, das Hilton auf der hinteren Silbe betont wird und dann ganz anders kling, als wir es aussprechen würden. Ich habe es dann geschafft, mich zu verständigen. Für die nächste Fahrt wusste ich nun Bescheid und es war auch bei anderen Gelegenheiten nun viel einfacher sich zu artikulieren. Dies sind jedoch Anfangsschwierigkeiten, bei denen man einfach die Ruhe behalten muss und weiterhin ein Lächeln auf dem Gesicht tragen sollte, dann ist es kein Problem. Das Marriott ist allerdings schon etwas exotisch, anders verhält es sich mit Chinatown, Soi Cowboy oder Khao San Road, diese Ziele werden öfter angesteuert und jeder TukTuk- oder Taxifahrer kennt den Weg dorthin.

Achtung Tricks

Manche Taxifahrer versuchen leider auch den Trick ahnungslose Touristen mit einer fadenscheinigen Ausrede, dass soviel Stau in der Stadt sei zu anderen Fahrtzielen zu locken, bei denen Bekannte oder Freunde ein Geschäft betreiben in der Hoffnung Sie kaufen dann dort etwas. Dies wird Ihnen meist schmackhaft gemacht, dass es ganz tolle Shopping Gelegenheiten oder Sehenswürdigkeiten wären. In der Regel landen Sie aber an einem Ort in der Stadt, wo Sie nie hinwollten und auch nie hingekommen wären, weil es sich nicht lohnt. Am besten ist es in so einem Fall, ganz strikt auf Ihr Fahrtziel zu beharren und nicht auf die Vorschläge einzugehen.

Jüngere Taxifahrer sprechen inzwischen auch sehr gut englisch und fragen Touristen, die als Fahrtziel teure Hotels haben auch gern mal aus mit der Frage woher sie kommen, wie teuer das Hotelzimmer ist und ähnliche Fragen. Wir hatten bisher immer das Glück 50% normale Taxifahrer zu haben, die ganz normal zum gewünschten Fahrtziel fahren und 50% Taxifahrer, die versuchten uns "abzuschleppen" oder mit Fragen durchbohrten. Manchmal ist das ganz schön nervig, aber auf der anderen Seite ist Taxifahren in Bangkok eine der bequemsten und günstigsten Möglichkeiten voranzukommen. Die Taxis sind meist nicht teurer als Tuk Tuks aber dafür sehr komfortabel mit Klimaanlagen ausgestattet.

© Alle Rechte sind leckerbisschen.de vorbehalten
Weiterverwertung und Druck nur mit Erlaubnis